WAS SIE ÜBER VIETNAM WISEN SOLLTEN....   

 

Wichtige Reiseinformationen zu Vietnam

Staats- / Regierungsform: Sozialistische Republik mit Einparteiensystem (kommunistische Partei)

Fläche: 332, 800 Km²

Einwohner: ca. 87 Millionen

Zeitunterschied: Zeitdifferenz zu MEZ + 6 Stunden, Zeitdifferenz zu MESZ + 5 Stunden

Sprache: Vietnamesisch, sowie Sprachen verschiedener Minderheiten

Hauptstadt: Hanoi

Gängige Fremdsprachen: Englisch, Französisch (ältere Generation), vereinzelt Deutsch

Religion: Buddhisten (ca. 70%),  Katholiken (circa 8%), rund 1,2% Protestanten, diverse synkretistische Religionen

Währung: Vietnanesischer Dong (VND)

Der Dong gilt seit dem 3. Mai 1978 als die offizielle Währung Vietnams. Die DONG -Banknoten werden von der Vietnamesischen Staatsbank ausgegeben. Im internationalen Zahlungsverkehr wird diese Währung mit VND abgekürzt. Es existieren Banknoten mit 500.000, 200.000, 100.000, 50.000, 20.000, 10.000 Dong sowie Münzen mit 5.000, 2.000, 1.000, 500 und 200 Dong. 1€ beträgt rund 25.500 Dong. (Bei Kursänderungen vorbehalten)

Elektrischer Strom: mehrheitlich 220 Volt/50 Hertz Wechselstrom. Unterschiedliche Steckdosen – wir empfehlen die Mitnahme eines universellen Adapters.

Einreisevorschriften und Visum:  

Für die Einreise nach Vietnam benötigen Sie einen Reisepass, der mindestens 6 Monate über das Rückreisedatum hinaus gültig sein muss sowie ein Einreisevisum. Das Einreisevisum kann entweder direkt bei Vietnamholiday24 oder in der Botschaft der S.R. Vietnam beantragt werden.  

a) Visum von der vietnamesischen Botschaft in Berlin oder Konsulat in Frankfurt:
Kosten pro Visum derzeit: EUR 60,--  zzgl. Besorgung
Folgende Unterlagen werden benötigt: Reisepass, Antragsformular, 1 Foto, Flugbestätigung, Kopie des Meldezettels bei nicht deutschen Staatsbürgern
.

b) Visum bei Ankunft: Visum bei Einreise am Flughafen Hanoi / Ho Chi Minh City / Danang
Vietnamholiday24 benötigt vorab eine Kopie Ihres Reisepasses für die Beantragung des Visaantrages bei der Vietnamesischen Behörde. Sie erhalten von uns ein Einladungsschreiben (Invitation Letter). Bei Vorlage des Einladungsschreibens wird bei Einreise über die Flughäfen Hanoi, Ho Chi Minh City oder Danang das Visum am Flughafen ausgestellt. Sie benötigen folgende Unterlagen bei Einreise:
• Reisepass
• Einladungsschreiben (erhalten Sie von Vietnamholiday24 )
• Ausgefülltes Visum-Antragsformular (Visum-Antragsformular in englischer Sprache erhalten Sie am Flughafen)
• Ein aktuelles Passfoto
• Visagebühren USD 45,- pro Person in bar

Traditionen: Respektieren Sie die lokalen Traditionen. Religiöse Stätten dürfen nur barfuss betreten werden. Ziehen Sie auch die Schuhe aus, bevor Sie ein Haus betreten. Tragen Sie keine kurzen Hosen, Miniröcke oder schulterfreie Shirts, wenn Sie Tempel oder religiöse Stätten besuchen. Baden und sonnen Sie sich in Vietnam nicht "oben ohne". Berühren Sie nicht die Köpfe von Kindern und richten Sie nicht den Fuß auf jemanden.

Die Zollbestimmungen entsprechen weitgehend den internationalen Festlegungen, z.B. bei Mengenbeschränkungen für Tabak, Alkohol, Medikamente. Die Einfuhr der Landeswährung ist verboten, die Mitnahme von Fremdwährung ist unbegrenzt erlaubt, doch ab einem Betrag (nach aktuellem Stand) von umgerechnet US $ 5.000,- (3.800.- €) deklarationspflichtig.

Kreditkarten werden vielfach akzeptiert, am besten Visa und Mastercard , nicht EC-Karte. Reiseschecks werden in Banken angenommen. Bei Reisen außerhalb der Touristenzentren empfiehlt es sich, ausreichend Bargeld (Dong, Dollar) mitzunehmen. Der Wechselkurs des Dong ist relativ stabil: 1 Euro ist ca. 28.000 Dong, 1 US-Dollar = ca. 21.000 Dong. Neben dem vietnamesischen Dong kann man fast überall auch mit US-Dollar bezahlen. Euro werden aber selten angenommen.

Anmeldung: Die Anmeldung bei den örtlichen Behörden wird vom Hotel übernehmen, in dem Sie wohnen. Sie brauchen sich darum nicht zu kümmern. Normalerweise können Sie im Lande frei reisen, ohne vorher eine Genehmigung einzuholen. Nur in seltenen Fällen (meist. nach Taifunen oder Überschwemmungen) sind bestimmte Regionen zeitweilig für Touristen gesperrt.

Impfungen: Die folgenden Empfehlungen ersetzen nicht die Konsultation eines Tropenmediziners oder Impfarztes: Bei der Einreise sind keine Impfungen vorgeschrieben. Reisemediziner empfehlen einen Impfschutz gegen Tetanus, Diphtherie, Polio und Hepatitis A.

Für Individualreisende und bei Aufenthalten von über 4 Wochen auch Hepatitis B, Tollwut, Japanische Encephalitis und Typhus.

Malariagefahr – nach Region und Jahreszeit unterschiedlich. – besteht im ganzen Land. Vorsorge durch Moskitosprays und -lotionen vor allem während der Dämmerung oder durch Einnahme von Malariaprophylaxe wird angeraten. Bei Verzicht auf Prophylaxe wird die Mitnahme eines sogenannten "Malaria-Standby-Mittels" empfohlen.

Versicherung: Es besteht kein Sozialversicherungsabkommen mit Deutschland. Für die Bezahlung medizinischer Leistungen bei Erkrankung und Unfall in Vietnam hat der Reisende daher selber vorzusorgen. Der Abschluss einer Reisekranken- und unfallversicherung, die auch die Kosten für einen Heimtransport bzw. Evakuierungsflug einschließt, wird daher dringend empfehlen.

Flughafensteuern: Nach aktuellem Stand sind vor Ort keine Flughafensteuern bei Abflügen aus Vietnam zu zahlen.

Trinkgelder: Trinkgeld für gutes Service wird nicht erwartet, aber doch geschätzt. Es ist üblich, wenn auch nicht verpflichtend, dem Reiseleiter und Fahrer am Ende einer Tour ein Trinkgeld zu geben. Auch Gepäckträger im Hotel und Flughafen sollten ein kleines Trinkgeld erhalten.

Wasser ist Wasser: Es ist nicht ratsam, Leitungswasser zu trinken. In Flaschen abgefülltes sicher und bekömmlich. Alle Hotels stellen kostenlos eine Flasche Wasser pro Person und Tag zur Verfügung.

  • VIETNAM KLIMA 

Vietnam ist ein langgezogenes Land und hat mehrere Klimazonen. Daher gibt es eigentlich keine gute oder schlechte Zeit, um Vietnam zu besuchen. Die Temperatur liegt im Allgemeinen zwischen 20° und 35° Celsius. Im Norden herrscht ein subtropisches und im Süden ein tropisches Klima. In den Bergen (z. B. in Dalat und Sapa) ist es oft das ganze Jahr über kühler als im Rest des Landes. Manchmal friert es hier sogar. In Hanoi und Ho Chi Minh City kann es ziemlich warm werden. Wenn Sie gerade erst in Vietnam ankommen, ist das etwas Gewöhnung bedürftig.
Das Wetter bleibt unvorhersehbar, es kann jederzeit Regen oder Sonnenschein geben. Manchmal kann das Wetter einige Wochen lang sehr "launisch" sein. In der nachstehenden Tabelle werden die Regen- bzw. Sonnenzeiten und die Höchsttemperaturen in den verschiedenen Teilen Vietnams pauschal angegeben:

Regenzeiten

In Vietnam spielt die Regenzeit eine große Rolle. Das ganze Jahr über gibt es vereinzelte Schauer. Trotzdem gibt es eigentlich keinen Monat in dem wir von einer Vietnamreise abraten würden. Im Laufe des Jahres gibt es einige Monsunperioden, in denen es mehr regnet als im Rest des Jahres. Diese Perioden sind von Region zu Region unterschiedlich. In der Regenzeit fällt der Niederschlag überwiegend zu bestimmten Zeiten. Meistens fällt dann nachmittags etwa eine Stunde lang ein erfrischender Schauer. Die einheimischen Guides kennen sich damit aus und berücksichtigen das beim Planen der Reise. Für die meisten Reise ist die Jahreszeit also nicht so wichtig. Sonne und vereinzelte Schauer wechseln sich ab und bevor die starken tropischen Regengüsse fallen, genießen Sie schon wieder im nächsten Restaurant einen Drink.

Für den Süden empfehlen sich die trockeneren Monate von November bis April mit Temperaturen um 27 Grad. Den Norden und die Mitte des Landes sollte man lieber von Mai bis September bereisen, allerdings toben im Frühjahr und Herbst oft Taifune an der Küste. Meisten findet das TET-Fest(je nach dem Stand des Mondes) im Februar statt. Beim TET-Fest wird das vietnamesische Neujahr gefeiert. Dieser Zeitraum kann mit unserer Weihnachtszeit verglichen werden. Viele Vietnamesen verbringen dann die Zeit mit ihrer Familie, wodurch es in vielen Orten sehr voll sein kann.

Strandwetter.

Im zentralen und südlichen Teil Vietnams liegen verschiedene tropische Inseln und Sie können den Strand von Mui Ne besuchen. Natürlich ist es bei so einem Strandaufenthalt wichtig, dass das Wetter gut ist. Die Palmeninsel in der Nähe von Nha Trang, können Sie am besten von Ende Januar bis Ende September besuchen. In den Monaten Oktober, November und Dezember müssen Sie hier mit starken Regengüssen rechnen. Aber auch in dieser Jahreszeit scheint regelmäßig die Sonne. In diesem Zeitraum sind Inseln wie Phu Quoc bzw. der Strand von Mui Ne gute Optionen.

Wir beraten Sie gerne, wann sich welcher Strand für Ihre optimale Reiseroute eignet.

  

  • UNSERE TIPPS

Einkaufen: Ihre Einkäufe sollten Sie besser im Geschäft, auf dem Markt oder in Supermärkten tätigen.
Beliebte Souvenirs sind:

Lackwaren (Transport nach Wunsch), Traditionelle Stickerei, Seidenweberei …

Antiquitäten, Keramik- und Tonwaren, alte Uhren ….

Nachgemalte Bilder

Telefon: Es ist ohne Schwierigkeiten möglich nach Deutschland zu telefonieren oder Emails zu senden. Touristen können vom Hotel, auf der Post oder von der Telefonzelle telefonieren. Für Deutschland sind zu wählen sind: 0049 + Vorwahl der Stadt (aber ohne die „0“ vor der Ortsvorwahl) + Telefonnummer.

Zum Telefonieren aus der Telefonzelle benötigen sie eine vietnamesische Telefonkarte. Es gibt diese mit verschiedenen Werten zu kaufen. 
Außerdem können die Touristen ihr Mobiltelefon zur Verwendung in Vietnam mitnehmen. Dazu kaufen sie beim Telefongeschäft für ihr Handy eine vietnamesische „Prepaid Card“ der Mobilephone; Vinaphone oder Viettel mit den Werten abhängig von welche Telefonkarte Sie haben möchten.

Taxi: Innerhalb von Großstädten ist es möglich, mit dem Taxi zu verkehren. Empfehlenswert sind Taxen mit dem eingeschalteten Taximeter. Der Fahrpreis (z.B: mit PKW): ca. VND 12.500 für den ersten Kilometer, VND 12.000 für einen weiteren Kilometer.

Gesundheit: Die Besucher müssen ein Gesundheitsformular bei der Einreise nach Vietnam ausfüllen. Im Moment ist keine Impfung gefordert. Im Zweifelsfall sollten Sie Ihren Hausarzt vor der Reise fragen.

Wasser: Leitungswasser ist kein Trinkwasser, weshalb ausschließlich in Flaschen abgefülltes Mineralwasser, filtriertes oder abgekochtes Wasser getrunken werden sollte. Vorsicht auch bei Eiswürfeln auf den Straßen, da diese meist aus gefrorenem Leitungswasser sind. Es ist zu empfehlen, anstatt Eis lieber kalte Getränke zu trinken. 

Internet-Services: Die Besucher können Internet-Service überall in Vietnam finden. Fast in allen Hotels haben Sie Zugang zum Internet. Außerdem ist es auch im Internet-Café oder im Computer-Services-Center zugänglich. Die Touristen können weitere Informationen über Vietnam unter folgenden Webseiten finden: www.vietnamtourism.com   www.vneconomy.com.vn; etc.…

 

Buchung und Beratung:  

Reiseveranstalter: Vietnamholiday24.de, Breslauer Str.27, 54516Wittlich. Tel: 06571/950942.

Fax: 06571/950942 – E-Mail: Vietnamholiday24@t-online.de

www.vietnamholiday24.de oder www.vietnamholiday24.com 

Bankverbindung:Vietnamholiday24.de, Spk. Mittelmosel - EMH, 54516 Wittlich

BLZ 58751230, Kto.-Nr.: 32357287, IBAN:DE27587512300032357287. BIC: MALADE51BKS,

Steuer-Nr:.43/176/4097/4.Finanzamt- Wittlich

Ansprechpartner: Dipl.- Ökonom Tran, Van Duong

 

 

Bitte zögern Sie nicht, sich bei Fragen und Wünschen an uns zu wenden.

Gerne beantworten wir Ihre entsprechenden Fragen, respektive spezielle Anfragen.

Stand: Januar 2011

Vietnamholiday24.de Team.